Feeprotect ® 1 x dog und 1 x dog plus

28,99 EUR(14,50 EUR / 100ml)
inkl. MwSt + zzgl. Versand
Informationen
Video und Presse
Häufige Fragen
Kundenmeinungen
Tips

Wenn Sie beide Produkte probieren möchten oder mit Freunden zusammen bestellen, sparen Sie etwas Geld! 

 

Es gibt auch Feeprotect human für Menschen. Zur Auswahl stehen Feeprotect human ohne ätherische Öle ( für Kinder und Menschen mit sensibler Haut ) und Feeprotect human mit Eukalyptusöl oder Citronellöl. Kombiniert mit Feeprotect dog, wird es noch günstiger.

 

 

 

schauen Sie auch hier: Feeprotect - Artikel als PDF (erschienen in der Citydog)



 

 

Was ist Feeprotect ®?

Bei Feeprotect ® handelt es sich um ein Fellpflegemittel auf Bio-Basis für Hunde, Katzen und Nager. Die Inhaltsstoffe sind rein natürlich und besitzen Lebensmittelqualität bzw. unterliegen strengen pharmazeutischen Richtlinien. Erfahrungen* mit diesem Produkt zeigen zudem, daß Feeprotect ® Zecken abhält.

 

Woraus besteht Feeprotect ®?

Feeprotect ® besteht aus Kokosöl in Bioqualität und Bio-Jojobaöl. Feeprotect ® plus besteht zusätzlich noch aus Bio-Niemöl. Es enthält bewusst keine ätherischen Öle um die sensiblen Tiernasen nicht zu irritieren. Die Bestandteile können im Rahmen der Fellpflege bedenkenlos abgeleckt werden und sind somit auch für Welpen und ältere Tiere mit sensibler Haut geeignet.

 

Warum mögen Zecken dieses Fellpflegemittel nicht?

Kokosöl enthält von Natur aus einen hohen Anteil an "Laurinsäure". Offensichtlich ist dieser Inhaltsstoff absolut "unattraktiv" für Zecken. Sie gehen ihm schnellstmöglich aus dem Weg. Kokosöl in Bioqualität wird während des Herstellungsprozesses - im Vergleich zu raffiniertem Kokosöl - nicht stark erhitzt. Dadurch bleiben diese Bestandteile und viele andere wertvolle Inhaltsstoffe enthalten.

 

Wie verwendet man Feeprotect ®?

Gerade zu Beginn der "Zeckensaison" und nach jedem Bad oder grossem Regenschauer sollte man Feeprotect ® morgens vor dem ersten Spaziergang einmal täglich auftragen. Natürlich kann man das Mittel auch am Abend zuvor anwenden. Da die Hunde sich aber gerne in ihre Decken hineinkuscheln kann man nicht verhindern, dass ein Teil des Mittels ggf. "abgerubbelt" wird. Die folgenden Tage wiederholt man die Anwendung und kann dann - je nach Erfahrung - nach drei bis vier Tagen einen Tag überspringen. Meist reicht es dann, wenn man Feeprotect ® nur noch zweimal die Woche aufträgt.

 

Bei Temperaturen unter 23°C liegt der Inhalt fest - fest/flüssig vor und man kann nicht immer die Lösung direkt über den Spender entnehmen. Am Besten hält man dann die gesamte Flasche kurz unter heisses Wasser. Innerhalb von Sekunden wird der Inhalt flüssig und kann entnommen werden.

 

Je nach Größe des Hundes nimmt man 5-10 Tropfen und verreibt sie in den Handinnenflächen. Kennt das Tier Feeprotect ® noch nicht, kann man ihm die eingeriebenen Hände kurz vor die Nase halten. Man erkennt dann sofort ob das Tier die Lösung akzeptiert und schafft damit auch Vertrauen.

 

Danach "streichelt" man seinen Hund einfach ganz normal in Fellrichtung- und zwar überall! Das ist eine Grundvoraussetzung für die Wirksamkeit! Vor allem am Kopf, um die Ohren und Schwanzrute und unter den Achseln sollte man konsequent das Mittel mit auftragen. Dabei ist die Fellqualität nebensächlich. Es genügt eine kleine Menge und eine Art "Film" auf dem Fell. Wenn der Hund wie ein "Punker" aussieht, hat man zu viel genommen. Die Fellpflege zieht dann nach ein paar Tagen ein und der Hund sieht wieder "normal" aus :o)  Bei Hunden mit sehr vielen Locken kann man Feeprotect ® ein wenig mit den Fingerkuppen einwuscheln. 

 

Beim Auftragen auf den Kopf sollte man nur darauf achten, dass Feeprotect ® nicht in die Augen oder Nase kommt. Manche Kunden wollen sich das Auftragen vereinfachen und sprühen das Mittel auf den Hund. Dann kommt jedoch eine viel zu große Menge auf das Fell und man kann den Sprühnebel nicht richtig kontrollieren. Mit eingeriebenen Handinnenflächen ist das Auftragen jedoch problemlos möglich. Merkt man ab einem gewissen Zeitpunkt, dass keine Lösung mehr auf den Handinnenflächen ist nimmt man einfach erneut ein paar Tropfen. 

 

Der "Rundumschutz" ist aus folgendem Grund so wichtig: Zecken mögen die " Laurinsäure " - eine Fettsäure im Kokosöl - nicht. Wenn sie es verhindern können kommen sie nicht in Kontakt damit. Oft merken sie es aber erst wenn sie sich auf das Tier haben fallen lassen. Dann irren sie umher und suchen nach einem "geeigneten" Platz um sich dann dort festzubeissen. Wurde jedoch das gesamte Fell "eingestreichelt" lassen sie sich auf kurz oder lang abfallen. Der Hund wird erfahrungsgemäß* nicht gebissen.

 

Je nach Veranlagung des Tieres, nach Ausmaß der Zeckendichte oder speziellen örtlichen Gegebenheiten werden Tiere unterschiedlich stark von Zecken befallen. Reicht Feeprotect ® nicht aus kann man auch Feeprotect ® plus mit Niemöl verwenden. Niemöl entsteht u.a. durch Kaltpressung der Samen des Niembaumes. Er nutzt die Inhaltsstoffe des Öls selbst um sich vor Parasiten zu schützen. Diese Eigenschaft macht man sich auch bei Menschen und Tieren zu Nutze. Niemöl besitzt einen kräuterartigen Geruch der die Tiere nicht stört. Dieser natürliche Geruch verfliegt zudem nach ca. 30min. Es ist wichtig, nur kontrolliertes Niemöl zu verwenden weil ein Schimmelpilzbefall der Samen zu Verunreinigungen des Öls mit Aflatoxinen führen kann. Eine Kontrolle auf diese "Gifte" schließt dann jedes Risiko einer Nebenwirkung aus. Wir verwenden nur kontrollierte Premiumqualität.

 

Ich liebe die pflegenden Eigenschaften dieses Fellpflegemittels. Trotzdem finde ich ab und zu noch eine Zecke im Fell. Warum ist das so?

Feeprotect ® ist kein Insektizid, das Zecken tötet. Es ist ein Fellpflegemittel welches aufgrund der natürlichen Zusammensetzung Zecken erfahrungsgemäß* fern hält. Meistens erreicht man ein besseres Ergebnis, wenn man die Menge des Mittels etwas erhöht , oder die Abstände des Auftragens verringert. Irgendwann ist das Fell an jeder Stelle "benetzt" und Zecken haben kein Interesse daran sich in diesem "Fellmilieu" aufzuhalten.

Der Inhalt in der Flasche ist manchmal flüssig und manchmal fest. Warum ist das so?

Bei den Inhaltstoffen handelt es sich um eine Mischung aus Wachsen und Ölen. Aufgrund der physikalischen Eigenschaften, liegt Feeprotect ® ab ca. 23°C flüssig vor. Steht die Flasche an einem kälteren Ort, wird die enthaltene Lösung langsam wieder fester. Vor allem in kälteren Monaten, wird der Inhalt so fest, dass man ihn nicht mehr aus der Flasche drücken kann. Manche Kunden schneiden dann die Flasche auf. Das ist aber nicht nötig!!!! Bitte halten Sie die Flasche einfach unter warmes Wasser oder stellen sie in einen Kaffebecher mit heissem Wasser. Der Inhalt wird sofort wieder flüssig. Auf die Qualität hat diese Eigenschaft keinerlei Einfluß!

 

Feeprotect ® sieht so "fettig" aus. Hinterläßt das Mittel Rückstände auf dem Fell der Tiere oder den Einrichtungsgegenständen?

Nein!. Das Mittel ist sehr ergiebig und man benötigt immer nur eine kleine Menge. Es hinterläßt keine Fettspuren auf dem Sofa oder Teppich usw. Verwendet man aus Versehen einmal etwas zu viel, sieht das Fell zwar etwas "zerzaust" aus, doch innerhalb kürzester Zeit, zieht die Lösung ein und das Fell wirkt lediglich sehr gepflegt und gesund. Um Feeprotect ® gänzlich aus dem Fell zu entfernen - z. Bsp. vor Zuchtschauen etc. - reicht eine leichte Wäsche mit Shampoo.

 

Ich besitze mehrere Tiere und meine Kinder spielen viel mit ihnen. Muss ich auf bestimmte Dinge achten, wenn sie mit Feeprotect ® in Berührung kommen?

Nein! Im Vergleich zu anderen Mitteln, kann man sofort und bedenkenlos mit den Tieren spielen, die mit Feeprotect ® eingerieben wurden. Das Mittel ist so mild und pflegend, dass man es sogar als Körperpflege verwenden kann. Die Inhaltsstoffe schützen die Haut optimal und machen sie weich und geschmeidig. Tiere können Feeprotect ® jederzeit im Rahmen der Fellpflege ablecken.

 

Meine Hunde lecken sich gerne gegenseitig das Fell. Beeinflusst das den Schutz von "Feeprotect ®"?

Nein! Es ist nicht möglich den Schutz auf diese Art und Weise einzuschränken. Es müssen größere Mengen Wasser vorhanden sein, damit das Mittel seine Wirkung verliert ( großer Regenschauer, Baden im Sommer ).

 

Mein Hund schwimmt sehr viel. Muss ich Feeprotect ® erneut danach auftragen, um das Fell optimal zu schützen?

Ja! Die Erfahrungen der Kunden zeigen eindeutig, dass der Schutz nach dem Schwimmen nachlässt. Allerdings reicht es aus, wenn man das Fell am nächsten Morgen wieder mit Feeprotect ® einreibt.

   

* aus Erfahrung bedeutet, dass viele Kunden im Laufe der Jahre die gleichen positiven Erfahrungen mit Feeprotect gemacht haben wie wir und sie teilten uns diese Erfahrungen in Telefonaten und emails mit - siehe auch "Kundenmeinungen"

Unsere zufriedenen Stammkunden schreiben:


Ich wollte Ihnen ein Feedback betreff Zeckenmittel geben!! ES FUNKTIONIERT!! Mein Hund hat fast keine Zecken mehr! Ich bin wirklich begeistert. Habe schon sooo viel ausprobiert.. Marengo Lymspray, Anti Brumm Naturall, CD Vet Zeckenabwehr etc…. Zugleich ist Ihr Mittel auch ein guter Schutz gegen Wasserflöhe und Grasmilben!! Sie kratzt sich fast nicht mehr und die Haut ist nicht mehr voller Pusteln und gerötet!! Für den Hund ist es auch sehr angenehm beim auftragen! Die anderen Sprays und  Öle die  stark riechen hat sie überhaupt nicht gemocht. Es war immer ein bisschen stressig. Ihr Zeckenmittel würde sie fressen!!!:) Ehrlich, sie will immer die Flasche ablecken.  Für das Fell ist das Mittel auch sehr pflegend. Frau Huppmann, da haben sie etwas gutes kreiert!!! Gaby G.

 

Ihr Zeckenmittel ist das Erste, was bei meinem Hund ( Basset artesien normand ) wirklich hilft. Sie hatte sonst immer 30-40 Zecken im Sommer. Bis jetzt hat sie noch keine Einzige gehabt :o) Lucy G.

 

Ich habe es ja nicht für möglich gehalten, dass Feeprotect besser wirken soll, als die Chemiekeule, bei der ich immer wieder Zecken aus unserem Hund herauspuhlen musste. Nach einer OP war er besonders hart gebeutelt und die Chemiekeule durfte nicht eingesetzt werden. Darum habe ich mir aus Verzweiflung Ihr Produkt bestellt. Ich habe es jetzt seit ein paar Wochen in Gebrauch und seitdem nie wieder eine Zecke bei unserem Hund gefunden. Er geht auch gerne schwimmen, aber es hat trotzdem gewirkt. Ich habe nämlich sein Lederhalsband auch mit Feeprotect eingerieben - das trägt er beim Schwimmen nicht und anschließend scheint er wieder geschützt zu sein. Ich hoffe, die Zecken gewöhnen sich nicht durch Mutation irgendwann doch daran, aber bis dahin, habe ich ein gutes Gefühl für unseren Wauzi. Ihr Produkt bekommt von mir mindestens 5 ***** in Punkto Verträglichkeit, Ergiebigkeit und im Preis- Leistungsverhältnis! Dankeschön! Petra W.

 

Wir verwenden nunmehr seit Mitte Juni Ihr Zeckenschutzmittel Feeprotect für unsere Beagle-Dame "Biene" und sind begeistert. Kein Geruch, keine Nebenwirkungen und keine Zecken. Nach solch' einem Zeckenschutz haben wir gesucht und nun bei Ihnen gefunden. Hubert W. aus Waldkirch

 

Sehr geehrte Frau Huppmann, ich möchte Ihnen sehr danken. Nach langer Suche und probieren vieler Zeckenschutzmittel habe ich in Ihrem Shop endlich den für meine Hunde optimalen Zeckenschutz gefunden: Feeprotect plus! Ich bin so begeistert! Nachdem mir klar wurde, wie aggressiv die chemischen Zeckenschutzmittel sind, wollte ich Diese meinen Hunden nicht mehr zumuten. Da es jedoch bei uns wirklich schlimm ist mit den Zecken, habe ich nach einer Alternative auf natürlicher Basis gesucht. Ich habe viele verschiedene Sachen ausprobiert, jedoch immer wieder hatten meine Hunde Zecken. Mein armer "Brownie" ganz besonders oft. Wenn wir spazieren waren, konnte ich sie oft direkt während des Spaziergangs von seinem Fell abnehmen. Aber leider habe ich auch oft Zecken übersehen, die sich dann an ihm festsetzten und gebissen haben. Dann fand' ich im Internet Feeprotect plus. Nach nur zwei Tagen von Feeprotect plus, keine Zecke mehr! Ich konnte es kaum glauben: selbst nach unserem langen Spaziergang durch Wiesen und Wald,, keine Zecke! Nächster Tag,,, keine Zecke! Und so ging's weiter und weiter. Das ist so schön! Ich bin so froh, dass meine Hundis jetzt so gut geschützt sind und ich sie trotzdem nicht mit chemischen Substanzen belasten muss. Ich danke Ihnen sehr! Anja W. aus Bayreuth

 

Man lernt aus Versuch und Irrtum, und so ging es mir auch mit den verschiedensten biologischen Zeckenmitteln für den Hund. Leider erst durch Zufall, wurde ich auf Ihr Feeprotect aufmerksam und wagte einen erneuten Versuch. Was soll ich sagen: aus einem "Zeckentaxi" wurde nach einigen Tagen Anwendung ein zeckenfreier Hund. Ich wollte es nicht glauben, aber es wirkt tatsächlich. Vielen Dank für Ihr tolles Produkt Stephanie B. aus Langenbach

 

Ich möchte Ihnen ein dickes Lob für Ihr Produkt Feeprotect aussprechen. Meinen Hund, 6 Jahre alt, hatte ich zuvor immer nur biologisch gegen Zecken geschützt. Und dabei viele verschiedene Sprays/Öle ausprobiert. Nichts half, er hatte immer Zecken. Im Frühjahr hat der Arzt Borreliose und Anaplasmose festgestellt. Er musste lange Antibiotika nehmen. Ich war nun ängstlich was ich tun sollte und der Tierarzt meinte, es helfen nur chemische Spot on Präparate. Mein Hund war daraufhin auch zeckenfrei. Das war aber für mich keine Langzeitlösung und so bin ich auf meiner Suche auf Ihr Produkt gestoßen. Ich bin total begeistert: rein biologisch ist es möglich ein Tier zeckenfrei zu halten! Warum empfiehlt das nicht der Tierarzt? Sabine S. aus Bad Berleburg

 

Seit ca. 6 Wochen wende ich Feeprotect an, um unseren Rauhaardackel vor Zecken zu schützen, und bin begeistert. Nachdem das Spot on Präparat nicht mehr zuverlässig wirkte,und unser Hund mit Zittern und tagelanger Unruhe reagierte, habe ich nach Alternativen gesucht und bin auf Feeprotect gestoßen. Ich behandle Ilex alle 1-2 Tage mit Feeprotect und kann kaum glauben, dass er seitdem keine einzige Zecke mehr hatte. Ich muss dazu sagen, dass er die kleinen Biester bisher magisch anzog. Es gab kaum einen Spaziergang ohne Zeckenbefall. Absoluter Höhepunkt waren ca. 40 Zecken, die wir tagelang entfernt haben. Ich bin sehr zufrieden mit Ihrem Produkt und werde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Nicola G. aus Kerpen

 

Ich bestelle schon das dritte Jahr bei Ihnen. Gefunden habe ich im Internet einen Beitrag vom MDR. Mit Feeprotect haben wir die besten Erfahrungen gemacht! Christine St. aus Heilbronn

 

Ich habe vor einiger Zeit schon einmal das Feeprotect für meine Hündin bei Ihnen bestellt und bin sehr zufrieden damit; vielen Dank für dieses Super-Produkt! Kristina S. aus Chemnitz

 

Mein Neufundländer hat Dank Feeprotect keine Zecken mehr. Ich habe vorher nie ein passendes Mittel gefunden, dass auch bei langhaarigen Hunden optimal wirkt. Weiter so! Eine tolle Idee,,,,,, Yasmine Z. aus Hamburg

 

Eigentlich waren wir schon lange auf der Suche nach einem biologischen Schutz vor Zecken für unsere Labrador-Mischlingshündin, da wir ihr die chemische Keule nicht länger zumuten wollten, hatten aber nie Erfolg. Durch Zufall haben wir im Sommer 2007 über die MDR Fernsehsendung "Einfach genial" erfahren, dass es ein zuverlässiges Mittel, namens "Feeprotect" geben soll, dass die Apothekerin Frau Huppmann entwickelt hat. Also nichts wie ab in die Apotheke und nach "Feeprotect" fragen! Glücklicherweise hatte es sich mittlerweile schon in den Apotheken herumgesprochen und wir erhielten damals die Telefonnummer, unter der wir das Produkt bestellen konnten. Sehr erfreut über die schnelle und unkomplizierte Lieferung, hielten wir das "Feeprotect" schon 2 Tage später in den Händen und haben es sofort bei unserer Hündin ausprobiert. Die Wirkung war einfach super! Es ist nun fast schon 3 Jahre her und es klingt fast unglaublich - ist aber wahr: seitdem wir das "Feeprotect" benutzen, hatte unsere Hündin nie wieder Zecken und das Fell glänzt wunderschön. Wir haben dieses kleine "Wundermittel" auch schon vielen Tierfreunden weiter empfohlen und alle sind zufrieden damit. Übrigens - es wirkt auch bei Menschen; wir haben's ausprobiert ! ;-) Warum ich das alles so ausführlich berichte? Weil wir der Meinung sind, es sollten viele Tierfreunde wissen ( um auch anwenden zu können ), dass man nicht immer zur chemischen Keule greifen muss, um unsere kleinen Tierfreunde gesund zu erhalten! Ihnen, Frau Huppmann, unseren herzlichsten Dank für diese wunderbar wirkungsvolle Erfindung und weiterhin alles Gute! Familie G. Sch. aus Sachsen

 

Ich teste Ihr Produkt nun seit 2 Monaten an meinem Golden Retriever Rüden und an 3 Hauskatzen. Wir sind sehr zufrieden mit der Wirkungsweise und überzeugt, dass dies wiederum ein Durchbruch in der Bekämpfung gegen Parasiten ist. Das Fell meines Golden Retriever Rüden ist jetzt noch weicher wie vorher und die Katzen fühlen sich ebenso wohl mit dem Produkt. Machen Sie weiter so mit Ihren Erfindungen, viel Kraft und Erfolg für Sie und Ihre Firma. Eva M. mit Produkt-Testern Sonny, Moritz, Annie und Bravely aus Bad Friedrichshall

 

Ein biologischer Schutz vor Zecken - genau das, was ich suchte! Ich war schon lange auf der Suche nach einem Mittel das Zecken abhält für meinen Hund und bin sehr zufrieden, Feeprotect gefunden zu haben. Der Fernsehbeitrag im MDR hat mich dann noch restlos überzeugt. Und nach einer 2-wöchigen erfolgreichen Testphase, gibt's für meinen Jagdhund gegen Zecken nur noch Eines, bevor wir gemeinsam durch Wald und Wiesen streifen: Feeprotect. Gregor H. aus Weil am Rhein

 

Wir verwenden nun schon seit zwei Jahren Feeprotect für unser gesamtes Rudel und sind unglaublich begeistert. Das Mittel pflegt nicht nur das Fell unserer Vierbeiner, sondern es hält auch noch Zecken und andere Quälgeister fern. Wenn wir herkömmliche Zeckenmittel genommen haben, hatten wir kein gutes Gefühl wegen der Inhaltsstoffe dieser Mittel. Ganz ehrlich: ich verwende Feeprotect auch für mich. MIch plagen nun keine Mücken mehr und meine Haut findet Feeprotect auch toll. In diesem Winter haben wir Ihr neues Produkt für die Pflege empfindlicher Pfoten getestet und sind auch hier super zufrieden. Machen Sie weiter so. Es gibt noch viel Pflanzliches zu erfinden für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße Kerstin W. aus Schöneiche bei Berlin

 

Seit zwei oder drei Jahren haben wir nun das Feeprotect und sind super zufrieden damit ( auch als Hautpflege bei kleineren Ausschlägen haben wir gute Erfahrungen gemacht ). Inga G. Hamburg

 

 

Wenn Feeprotect unter 23°C fest in der Flasche vorliegt, brauchen Sie die gesamte Flasche nur kurz unter heisses Wasser zu halten oder in einen Becher mit heissem Wasser stellen. Das Mittel verflüssigt sich innerhalb von Sekunden und kann ganz einfach aus der Flasche entnommen werden.

footergrafik.png