Lieblingshund Blog

Über uns

 

Fee mit

Für das Pharmaziestudium im Jahr 1980, zog ich von Hamburg nach Berlin. Nach Abschluss des Studiums, arbeitete ich als angestellte Apothekerin, wechselte wieder nach Hamburg in die pharmazeutische Abteilung eines mittelständischen Pharmaunternehmens und beschäftigte mich dort vor allem mit der Entwicklung, dem Kauf und Verkauf und der Zulassung von pflanzlichen Arzneimitteln. In dieser Zeit, entwickelte sich die Vorliebe für die Heilpflanzen und deren Anwendung.

Es folgte die Selbständigkeit mit einer Center-Apotheke, die ich im Oktober 2012 verkaufte. Im August 2005 nahm ich Basset Welpe Fee zu mir und mit ihr veränderte sich mein gesamtes Leben.

Zu dieser Zeit musste das Fell von Fee geschützt werden und ich entwickelte für sie das natürliche Mittel “Feeprotect”. Aus dem Fellpflegemittel auf Biobasis für Fee, wurde bald ein Mittel für Fee’s Freunde und seit einem Beitrag über Feeprotect in einem Erfindermagazin im MDR Fernsehen, vertreibe ich das Mittel über das Internet in meinem Shop:  www.lieblingshund.com.

 

20130623_175920 - Arbeitskopie 2

Fee ist mein erster Hund und mittlerweile 12 Jahre jung. Ihre “besondere” Art, lässt Beobachter oft fragend zurück. Man weiss wirklich nie, was gerade in Ihrem Kopf vorgeht. Äußerlich komplett entspannt, verschwindet sie innerhalb von Sekunden – weil vielleicht eine Katze, ein Eichhörnchen, ein Fuchs oder ein Wildschwein aufgetaucht ist. Sie liebt die genaue “Nasenarbeit”, bei der der Grashalm gerne auch einmal komplett vermessen wird- von oben nach unten und zurück. Fee liebt Jeden- Kinder, Hunde, Angler und Strassenmusiker, neben die sie sich sehr gerne setzt um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. Im Einkaufszentrum saß sie am liebsten im Mittelpunkt an der Information und legte sich quer davor. SO, konnte man nicht übersehen werden.

Ohne Fee’s Geduld während der “Testphase”, gäbe es kein “Feeprotect” . Freunde von uns meinten, sie würden uns schon von weitem am Geruch ( nach Kokos! ) erkennen. Mittlerweile wurde die Mischung optimiert und der natürlich Geruch nach Kokos verfliegt – leider – nach ein paar Minuten wieder. Da Fee alleine immer etwas melancholisch und einsam wirkte – Betonung auf “wirkte” – kam im Frühjahr 2006 Basset Gundula hinzu:

 

L1000096

Gundi half Fee über ihre “Melancholie” hinweg. Sie war so extrem verspielt, dass Fee schnell auf andere Gedanken kam.  Gundi liebt die “Kommunikation”. Sie kommentiert alles: “Etwas” am Horizont, Menschen die sich “verdächtig” verhalten, andere Hunde, Kinder, Langeweile und Übermut. Sie ist temperamentvoll, liebt die Umgestaltung von Fuchsbauten – auch innen – und an ihr interessierte Rüden, werden sofort deutlich darauf aufmerksam gemacht, WER das sagen hat. Sie ist ein “Wirbelwind” und immer “gut d’rauf”. Fee und Gundi ergänzen sich perfekt.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>